Nach Einloggen und Registrierung des Projekts des Kunden im TMS (Translation Management System) treffen unsere Projektmanager gemeinsam mit der zuständigen Übersetzungsabteilung die Vorbereitungen für die Übersetzung und das Korrekturlesen. Dazu gehören die folgenden Maßnahmen:

Technische Analyse des Ausgangstexts: Die Projektmanager übernehmen in Zusammenarbeit mit der Abteilung für technischen Support und Layout die erforderlichen Schritte, um die Texte für die Übersetzung und nachfolgende Korrektur vorzubereiten. Dies kann die Umwandlung von Formaten und die Bearbeitung von Texten, Bildern und audiovisuellen Dateien (unabhängig von ihrem Datenträger) ebenso beinhalten wie die Vorbereitung des Dokuments für unsere Translation Memories oder die Suche nach ähnlichen Dokumenten, die bereits für denselben Kunden übersetzt worden sind – neben weiteren Schritten im Zusammenhang mit der Sammlung oder Erstellung von Referenzmaterial.

Sprachliche und terminologische Analyse des Ausgangstexts: Es wird eine Vorab-Analyse der Terminologie sowie der sprachlichen und textlichen Anforderungen des Dokuments durchgeführt mit dem Ziel, ein Glossar mit der für das Projekt spezifischen Terminologie zu erstellen. Wenn dies zweckdienlich ist, werden die einschlägigen oder im Dokument zitierten Normtexte (nationalen oder internationalen Rechts) sowie andere Referenztexte (z. B. die Webseite oder die Unternehmensdokumentation, Finanzunterlagen oder öffentliche Rechnungsunterlagen des Kunden) recherchiert, auf die seine Übersetzung gestützt werden kann. Dadurch wird gewährleistet, dass die Terminologie oder Grundbegriffe, die in einem Unternehmen oder innerhalb eines bestimmten Geschäftsbereichs benutzt werden, auch in der Übersetzung verwendet werden.

Zuteilung der Übersetzung und Korrektur: Anschließend teilen die Projektmanager gemeinsam mit der zuständigen Übersetzungsabteilung das Dokument dem Übersetzer und Korrektor zu, die auf Grund ihrer Fähigkeiten, ihres beruflichen Backgrounds sowie der Art und Weise, wie sie sich gegenseitig ergänzen, am besten für die Durchführung des Auftrags geeignet sind. Der Übersetzer und der Korrektor halten sich jederzeit strikt an die technischen und sprachlichen Vorgaben, die im Rahmen der Vorbereitungen für das Übersetzungsprojekt von den Projektmanagern, der Abteilung für technischen Support und Layout und/oder der zuständigen Übersetzungsabteilung erstellt wurden.


Translator Legal and Financial, S.L. | Allgemeine Geschäftsbedingungen | Impressum | Sitemap | info@translator.es | +34 91 425 01 00